New York Tipps. Kurz notiert. Lang geniessen.

Reduziert auf "schön" und "nützlich". Regelmäßig vorbei schauen lohnt sich.

Buchen

Austern in New York

Wer Austern liebt oder noch nie probiert hat, sollte die Austern Bar in der Grand Central Station abtauchen. Das Restaurant selbst kein optisches, unbedingt einladendes Highlight, genauso wenig die Servicemitarbeiter. Aber einmal an der langen Austern Bar Platz genommen, bekommt man davon nichts mehr mit und kann sich voll den Austern und der live Zubereitung widmen. Riesen Auswahl an frischen Austern verschiedenster Herkunft - wüsste nicht, wo es das sonst noch gibt. 
Interessant ist, dass es wirklich große geschmackliche Unterschiede gibt und jede Austern Sorte eine eigene Charakteristik hat. 
Traum Spielwiese, um sich sogar günstig zu seiner Lieblings-Austern-Sorte durchzukosten oder an das Thema Austern anzunähern.

Gut zu verbinden mit einem Besuch der sehenswerten Grand Central Station.

©Frank Burnwine

fleischig in New York

Harry met Sally and you meet Pastrami!!

Der wahre Grund Katz's Delicatessen aufzusuchen ist das unglaubliche Pastrami Sandwich und - ohne die geht es für mich nicht - die riesigen, eingelegten Gurken. So viel Fleisch hab ich noch nie in einem Sandwich gesehen, dass es fast schon unappetitlich wirkt. Aber mit großer Überraschung und Genuss musste ich feststellen, dass das hervorragend zubereitete und ganz zarte Pastrami ein Hammer ist. Bin am nächsten Tag gleich noch einmal hin gegangen und das heißt etwas, denn das Katz liegt nicht unbedingt am Weg.
Uhh, vor lauter Pastrami hab ich ganz auf das einzigartige Ambiente vergessen - aber bitte schaut es Euch selbst an.

©Katz's Delicatessen

chic in New York

Chic für Frauen Kate Spade:

MADISON AVENUE FLAGSHIP
Mo - Sa: 10 - 19 Uhr
sun: 11 - 18 Uhr

789 madison avenue, New York City, NY 10065

Chic für Männer Kate Spade Mitbringsel für Deine Liebste shoppen oder echt cool für Männer zum selber shoppen Jack Spade - gibt es aber nur im Onlineshop ;O))

©Kate Spade New York

Fast Track & sparen beim Sehenswürdigkeiten in New York

Wer sich in den tollen New Yorker Museen und auf der einen oder anderen Aussichtsplattform herumtreiben und dann noch den Blick vom Wasser auf die atemberaubende Skyline genießen will, kommt am New York Pass nicht vorbei.

Hier spart man nicht nur immens viel Geld, sondern kann bei vielen Sights auf der Fast Track an den langen Schlangen vorbei und sich ohne Wartezeiten in's Vergnügen stürzen.
Schon ab der 3. Sehenswürdigkeit zahlt sich die Karte aus.

bei schwarzer Luft in New York

Old school Manhattan Dining Institution, immer gut für Pre- oder Post-Dinner Drinks = Monkey Bar New York.
Dinner ist gut, aber Drinks und den gut gespielten Glamour der Leute einsaugen ist besser.

©Monkey Bar

in keinem New York Guide zu finden

Gleich am Astor Place gelegen ist die japanische Angel's Share Bar. Bitte nichts danach vornehmen, am besten vorher essen gehen, denn hier musst man die gesamte Cocktail Karte rauf und runter trinken. Der japanische Cocktail Gott besticht vor allem mit den asiatisch angehauchten Eigenkreationen, die alle getrunken werden MÜSSEN - wahnsinnig interessant und kreativ.

Jetzt noch zur größte Herausforderung: wie findest Du die Bar!? Das ist ein Abenteuer für sich, hat was von James Bond Hinterzimmer Machenschaften. Also, geh in die 8 Stuyvesant St, New York 10003 im East Village, dort befindet sich im 2. Stock das japanische Restaurant Yokocho, durch das Du durchgehst und nach einer umbeschrifteten Tür suchst. Lass Dich vom Lokal und der Ungewissheit nicht abschrecken, denn sobald Du die unscheinbare Türe gefunden und sich diese hinter Dir geschlossen hat, befindest Du Dich in einer anderen Welt mit strengen Regeln ohne Ausnahmen: keine Gruppen größer als 4 Personen, kein Stehen, kein Schreien - nur Cocktails auf aller aller höchster Ebene, leicht asiatischer Bar-Flair, top Ambiente für gute Gespräche.

©Frank Burnwine

kann man auslassen in New York

Baseball game - Baseball aka Boringball - wahnsinnig langweilig

Top